Michael Hollweger kampioen BMW 325 Challenge groep A

Na de Titelkampioenschap in 2006, en de runner-up titels in 2007 en 2008, is het Michael Hollweger na een zeer spannend seizoen ook weer in 2009 gelukt om kampioen te worden.

"Die Spannung war am letzten Rennwochende in Brünn/CZE nicht zu überbieten.
Nach einem sicheren 4. Platz im Qualyfing wurde ich sofort in der ersten
Kurve von Markus Mair torpetiert, und ans Ende des Feldes gereicht.
Extreme Vibrationen und ein nicht ganz funktionsfähiges Getriebe machten
das weiterfahren nicht leicht, dennoch nahm ich die Verfolgung der Spitzenreiter
auf. Schlußendlich konnte ich mich trotz der widrigen Umstände wieder auf Platz
6 nach vorne kämpfen und so die Meisterschaft mit 11 Punkten Vorsprung auf
Georg Steffny gewinnen.
Ein Wunder, daß ich das Rennen überhaupt beenden konnten, da es bei dem Startunfall
in der ersten Kurve beide Motoraufhängungen abriß und der Motor praktisch das ganze
Rennen auf der Vorderachse lag und nur mehr durch die Getriebeaufhängung gehalten wurde.

Es war vor der Saison schon klar, dass auf Grund der hohen Dichte im Starterfeld ca.
10 Fahrer um den Titel fahren werden, und nicht jener mit den meisten Siegen sondern
jener mit der konstantesten Performance über die Saison gewinnen wird.
Ich hatte 2009 immer das Titelziel vor Augen und ab Saisonmitte
immer alle Trümpfe in der Hand. Anfang Juli konnte ich in Oschersleben durch meinen ersten
Saisonsieg die Führung in der Gesamtwertung übernehmen.
Danach führ ich taktisch clever ohne Ausfall immer in die Punkte und konnte mir
so den Titel 2009 sichern.

Ich möchte mich bei allen Sponsoren, Freunden, Bekannten, Unterstützern, Medienpartnern,
und Daumendrückern für Ihre Unterstützung bedanken.
Ganz besonders bedanken möchte ich mich bei meinem Mechaniker Albert Schmiedinger, der mir
an jedem Rennwochende ein super Auto, ohne einem einzigen technischen Defekt über die gesamte
Saison in vielen Tag und Nacht Stunden bereitgestellt hat.

Im ersten Rennen wird die Startreihenfolge nach der Qualyfinigzeit festgelegt, im zweiten Rennen
straten die ersten acht im umgedrehter Startreihenfolge."

Die Einzelergenisse 2009

Melk 18.4 – 19.4.2009

Qualyfing:  3.Platz
1.Rennen:   3.Platz
2.Rennen:   2.Platz

Salzburgring 15.5 – 17.5.2009

Qualifing:  4. Platz
1. Rennen:  3. Platz
2. Rennen:  Ausfall – Unfall

Pannoniaring  19.6. – 21.6.2009

Qualifing:   2.Platz
1. Rennen:   3.Platz
2. Rennen:   3.Platz

Oschersleben  10.7. – 13.7.2009

Qualifing:   2.Platz
1.Rennen:    2.Platz
2.Rennen:    1.Platz

Pannoniaring: 28.8. – 30.8.2009

Qualifing:   2.Platz
1.Rennen:    2.Platz
2.Rennen:    2.Platz

Salzburgring  11.9. – 13.9.2009

Qualifing:   7.Platz
1.Rennen:    2.Platz
2.Rennen:    4.Platz

Monza 25.09. – 28.09.2009

Qualifing:   2.Platz
1.Rennen:    2.Platz
2.Rennen:    4.Platz

Brünn  09.10. – 10.10.2009

Qualifing:   4.Platz
1.Rennen:    6.Platz
2.Rennen:    Absage – dichter Nebel